Unsere  katholische Kindertageseinrichtung  ist als Element der Pfarrgemeinde zu verstehen. Dem entsprechend ergeben sich auch seine Verbundenheit mit ihr und sein Engagement in der Pfarre. Die Kita bietet somit die Möglichkeit, ein Ort der Begegnung für Eltern, Großeltern und Gemeindeangehörige zu sein.

Der Heilige Petrus ist der Schutzpatron unserer Kindertageseinrichtung. Er war einer der ersten Jünger, der von Jesus berufen wurde. Seine Persönlichkeit, sein Wirken und Handeln sind Vorbild, Auftrag und Verpflichtung für unsere Arbeit.

Bei der religiösen Erziehung lernt das Kind biblische Geschichten aus dem Leben Jesu kennen und erlebt wie diese sich in unserem Alltag wieder spiegeln. Das Kind übt sich darin mit den Erfahrungen von Freunde, Glück und Trauer umzugehen.

Wir vermitteln den Kindern die Inhalte und Aussagen christlicher Botschaften,  dazu gehört u. a. die Gestaltung von Festen im christlichen Jahresablauf.

Die Religionspädagogik – Singen, Beten, Gesprächskreise, Vorbereitung und Durchführung von Wortgottesdiensten, Kirchenfesten und –feiern,  ist ein Schwerpunkt in unserer Kindergartenarbeit.

Neujahr, Palmsonntag, Ostern, Marienverehrung, Erntedank, St. Martin, St. Nikolaus und Weihnachten sind die sich immer wiederholenden Feste des Kirchenjahres, die in unserer Einrichtung mit den Kindern gefeiert werden. Die Feste werden noch vertieft  in Wortgottesdiensten, die wir mit unseren Kindergartenkindern  in der Pfarrkirche  St. Peter gestalten.

Ein Abschlussgottesdienst der Kinder, die eingeschult werden, findet jährlich statt, um auch hier die Verbundenheit der Kinder unserer Einrichtung mit der Pfarrgemeinde deutlich werden zu lassen.

Ziele, die sich bei allem Handeln aus der christlichen Nächstenliebe ergeben, sind die der Toleranz und des Respekts vor anders gläubigen Kindern des Kindergartens und deren Eltern. Auch nicht katholische Kinder sollen sich im Kindergarten angenommen fühlen und Freude an der Gemeinschaft finden.

„Christ sein“ bedeutet für uns,füreinander da zu sein!“

Für uns als Team ist es wichtig, die christlichen Grundwerte selbst vorzuleben und zu vermitteln. Wir sind offen gegenüber anders gläubigen. Wir gehen im Alltag miteinander friedlich und respektvoll um und zeigen den Kindern durch unser Vorleben, aber auch durch Geschichten, Gebete und Lieder, dass sie Halt finden können in der Gemeinschaft der Gläubigen. Wir geben Hilfe, wo Hilfe gebraucht wird!

Unterstützt wird unsere Arbeit durch pastorale Mitarbeiter der Kirchengemeinde.