A

 

Altersgemischte

Gruppen:                           In unserer Einrichtung gibt es 2 Gruppen. In der

Sonnengruppe werden die Kinder im Alter von 3 – 6 Jahren betreut und in der Regenbogengruppe von 2- 6 Jahren.

 

Anmeldung:        Unter „Kita-online“ könne sie ihr Kind bei uns anmelden.

Danach vereinbaren sie mit uns einen Termin zu einem persönliche Gespräch in der Kita.

 

 

Aufnahme:                        Die Aufnahme des Kindes (zum 1.August eines jeden Jahres)erfolgt nach den festgelegten Kriterien des Rates der Tageseinrichtung und wird durch Träger, Kirchenvorstand und Leitung der Kita  beschlossen.

 

Aufsichtspflicht:               Wir bitten die Eltern, ihre Kinder morgens bis 9.00 Uhr persönlich in unsere Obhut zu übergeben (in den Gruppen), da sonst die Wahrung der Aufsichtspflicht nicht gewährleistet werden kann.

 

Arbeitsthemen:                Je nach Situation bzw. Jahreszeit arbeiten wir mit den Kindern zu verschieden Themen und greifen diese in den Bildungsbereichen auf.

 

Ausflug:                            Jährlicher Wandertag mit allen Kindern findet statt.

 

 

 

B

 

Beobachtungs-

dokumentation:                Jährlich und nach Bedarf führen wir eine Sprach- und Beobachtungsdokumentation zum Entwicklungsstand jedes einzelnen Kindes durch.

 

Bewegung:                       Bewegung ist die Grundlage allen Lernens. Wir bieten den Kindern vielfältige Möglichkeiten:

  • Kreis- und Bewegungsspiele
  • Wöchentliches Turnen
  • Großzügige Außenspielfläche
  • Bewegungsbaustelle

 

 

 

Beiträge:                           Die Kindergartenbeiträge richten sich nach dem Einkommen der Erziehungsberechtigten und werden von der Stadt Viersen berechnet und erhoben. Ein Kindergartenjahr beginnt immer am 1.August und endet am 31. Juli.

 

Bildung:                            Unser Bildungsauftrag ist in den Richtlinien des Landes NRW festgelegt.

 

Boisheim:                         Hier fühlen wir uns zu Hause!

 

Brandschutzübung:            In Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Boisheim findet

jährlich ein Arbeitskreis zur Brandschutzerziehung statt

 

C

 

Caritas:                             Als katholische Tageseinrichtung für Kinder werden wir vom Diözesancaritasverband Aachen in fachlichen und rechtlichen Belangen unterstützt.

 

D                                        Danke sagen wir allen die unsere Arbeit unterstützen

 

 

E

 

Eingewöhnung:                Die Eingewöhnungszeit der Kinder erfolgt nach Aufnahme anlehnend an das   Berliner Modell.

 

Elternabend:                     Finden zu bestimmten Themen oder Anlässen statt.

 

Elternarbeit:                      Elternarbeit und Elternmitarbeit ist ein wichtiger

Bestandteil unserer Arbeit. Der Kontakt zu den Eltern und das Wissen um die häusliche Situation, helfen uns dabei, eine pädagogisch sinnvolle Grundlage für die Betreuung und Förderung der Kinder zu gewährleisten.

 

 

Elternversammlung:        Eine Elternversammlung findet mindestens einmal im Jahr statt.

 

Elternrat:                           Dieser wird jährlich zu Beginn des neuen Kindergartenjahres auf der Elternversammlung gewählt. Er besteht aus je einem Vertreter und einem Stellvertreter pro Gruppe.

 

 

 

F

 

Ferien:                               Innerhalb der Schulferien schließt unsere Einrichtung für 3 Wochen, zwischen Weihnachten und Neujahr und an einzelnen Brückentagen .Die genannten Ferien und Schließtage werden im Rat der Tageseinrichtung festgelegt und den Eltern frühzeitig mitgeteilt.

 

Feste:                                Werden bei uns gerne gefeiert. Seien es traditionelle Treffen oder Feste im Jahreskreis.

 

Flexibilität:                        Sie ist das A und O unserer pädagogischen Arbeit. Hierbei gilt es besondere Kinderwünsche zu berücksichtigen aber auch  Änderungen im häuslichen Umfeld, Weltgeschehen, Gruppen Zusammensetzung…

 

Förderung:                        Unter Einsatz vielfältiger Spiel- und Lernmaterialien bieten wir den Kindern eine individuelle Förderung an.

 

Förderverein:                    Der Förderverein KiTa St. Peter Boisheim wurde im Sommer 2005 gegründet. Er hat das Bestreben unsere Einrichtung aktiv durch Geld- und Sachzuwendungen zu unterstützen.

 

Freispiel:                           Das Freispiel nimmt den größten Teil des Morgens ein. Hier entscheidet das Kind selbstständig, den Spielpartner und den Spielort. Die Erzieherinnen motivieren und begleiten die Kinderund geben Hilfe und Anregung.

 

Freunde &                         Sie sind sehr wichtig für die Entwicklung des Kindes

Freundschaften:               und sollten auch im häuslichen Bereich weitergeführt werden.

 

Frühstück:                        In der Zeit von 7.30 bis ca. 10.00 Uhr kann jedes Kind selbst entscheiden, wann und mit wem es frühstücken möchte. Getränke in Form von Milch,  Tee und Mineralwasser stehen bereits auf dem Frühstückstisch. Die Kinder bringen ein ausgewogenes gesundes Frühstück mit. Süßigkeiten gehören nicht zum Frühstück!

 

 

 

G

 

Gespräche:                       Sie können auf verschiedenen Ebenen stattfinden. Neben den Tür- und Angelgesprächen bieten wir nach Absprache auch Einzelgespräche und Hospitationen an.

 

Geburtstage:                     Sie werden mit jedem Kind in der Gruppe gefeiert.

 

 

 

 

Gruppenüber-                   Nach Absprache geben wir unseren Kindern die

greifende Arbeit:              Möglichkeit gegenseitiger Besuche. Die Aktivitäten und Angebote am Nachmittag finden in der Regel immer gruppenübergreifend statt.

 

 

 

H

 

Hausschuhe:                    Tragen die Kinder in unserer Einrichtung – bitte mitbringen!

 

Hygiene: Hygienevorschriften und Maßnahmen gehören zu unserem Kindergartenalltag.

 

 

I

 

Infotafeln:                          Befinden sich im Eingangsbereich und neben den Türen der Gruppenräume.

 

Ideen:                                Für Ideen, Vorschläge und Anregungen von Seiten der Eltern und Kinder haben wir stets ein offenes Ohr!

 

J

 

Jeder:                                Jeder ist bei uns im Kindergarten willkommen!

 

 

 

 

K

 

Kinder:

Kinder sind unsere Zukunft!

 

Kinderrechte:                   Nach der UN-Kinderrechtskonvention haben alle Kinder            die gleichen Rechte – egal welcher Herkunft, sozialem

Hintergrund und Entwicklungsstand. Ziele und Umsetzung

Dieser Konvention sind in unserer pädagogischen Arbeit

Fest verankert.

 

Konfession:                      Wir sind eine katholische Einrichtung, in der die religiöse Erziehung im Mittelpunkt steht.

 

Küken Kinder:                  Unsere 2 jährigen Kinder sind die „Kükenkinder“. Sie haben ein besonderes Ritual im Vormittagsbereich und werden für gezielte altersentsprechende Spielangebote.

aus der Gesamtgruppe herausgezogen.

 

 

Krankheiten:                    Grundsätzlich gilt für Eltern, uns  bei Krankheiten der

Kinder, zu informieren. Besonders wichtig ist es, dass ein Kind die Einrichtung erst dann wieder besucht, wenn der Arzt es bestätigt – siehe Infektionsschutzgesetz!

 

Kooperation:                     Zusätzlich bieten wir im Bereich Bewegung immer Montagvormittag ein Kinderturnen unter Leitung des Turnvereins Boisheim an.

 

 

L

 

Leitbild:                             Unser Schutzpatron ist der heilige Petrus, einer der ersten und besten Freunde Jesu. Seine Persönlichkeit und sein Wirken sind Leitbild für unsere Arbeit.

 

Lernen: Spielerisches Lernen steht bei uns im Vordergrund,

„Hier bin ich Kind und hier darf ich es sein!“

Die Kinder lernen voneinander, miteinander und von uns. Gemeinsames Lernen macht Spaß!

 

 

 

 

M

 

 

Musik:                                Die Musik wird immer wieder in den Tagesablauf integriert. Sei es durch Singspiele, Lieder mit Instrumentalbegleitung oder CDs anhören.

 

Musikalische                     Ein freiwilliges, zusätzliches und kostenpflichtiges Angebot

Frühförderung:                 mit einer Musikpädagogin findet  in unserer Kita statt.

 

 

 

 

N

 

Nachmittag:                      Viele zusätzliche Angebote und Projekte werden von uns für die Kinder auch in den Nachmittagsstunden angeboten.

 

Notgruppe:                        Wenn sie ein Betreuungsproblem haben, sprechen sie uns an.

 

Namen:                              Bitte versehen sie alle Kleidungstücke ihres Kindes mit Namen (Jacken, Matschhosen, Gummistiefel und Hausschuhe)

 

 

 

 

O

 

Offenes Ohr:                     Unseren Erziehungs- und Bildungsauftrag verstehen wir ergänzend zum Elternhaus. Wir haben ein offenes Ohr für ihre Fragen und Probleme.

 

Ordnung:                           Um im Zusammenleben einer Gruppe einen reibungslosen Ablauf zu gewähren, ist eine gewisse Ordnung von Nöten. Spiele, Bauelemente und Materialien brauchen einen festen Platz, um den Kindern Sicherheit im Umgang damit zu vermitteln. Ebenso verhält es sich mit den Bekleidungsteilen, Schuhen und Turnbeuteln im Flurbereich. Alle mögen uns bitte in dem Bestreben, Ordnung zu vermitteln, unterstützen!

 

P

 

Persönlichkeit:                 Jedes Kind, sei es noch so klein, ist eine eigenständige Persönlichkeit. Es soll sich von uns in seiner Individualität angenommen fühlen. Seine Fähigkeiten und Vorlieben werden von uns berücksichtigt und wir fördern und stärken sie.

 

Personal:                          Unser Team besteht zurzeit aus 8 Mitarbeiterinnen.

 

 

 

 

Q

 

Qualität:                            Bitte messen Sie die Qualität unserer Kita nicht an der Zahl der mit nach Hause gebrachten Bastelarbeiten!

 

 

R

 

Rat der                              Mitglieder des Elternrates, des Personals und

Tageseinrichtung:            des Trägers bilden den Rat der Tageseinrichtung.

 

Religion:                            Als katholische Tageseinrichtung für Kinder sehen wir eine enge Verbindung zwischen der sozialen und religiösen Erziehung. Eingebunden in den Alltag der Kinder lernen diese, die christlichen Glaubensinhalte kennen und wir beziehen sie in das Leben mit ein. Wir hören aus dem Leben Jesu, beten, feiern die kirchlichen Feste und gestalten Wortgottesdienste.

 

 

Regeln:                              Jedes Kind braucht Regeln, um sich in der Gemeinschaft zurecht zu finden. Um das Zusammenleben in der Gruppe so angenehm wie möglich zu machen, werden bestimmte Regeln festgelegt und gemeinsam aufgestellt.

 

S

 

Sexualerziehung:             Der Umgang mit der körperlichen Sexualität von Kindern ist ein zentraler und wichtiger Baustein in der Entwicklung und gehört zu unserem Bildungsauftrag.

 

 

Spielen:                             „Ist die Arbeit des Kindes.“

 

 

Sprache:                           Die Sprachkompetenz der Kinder wird im pädagogischen Alltag kontinuierlich beobachtet und gefördert.

 

 

T

 

Teamgespräch:                Findet immer einmal im Monat nachmittags statt. Die Kita ist an diesem Nachmittag geschlossen. Eine Notgruppe wird nach Bedarf für die Tagesstätten Kinder angeboten.

 

Telefon:                             Bitte anrufen, wenn ihr Kind nicht die Kita besucht!

 

Termine:                            Am Beginn jeden Monats bekommen die Eltern per Mail einen Terminplan, auf dem alle wichtigen Daten des Monats stehen.

 

 

Turnen:                             Einmal wöchentlich gehen wir mit den Kindern zum Turnen in die Halle der Grundschule. Achten sie auf praktische Kleidung an diesem Tag!

 

Turnbeutel:                       Darin gehören: Turnschuhe oder Stoppersocken, T-Shirt und Turnhose (bitte mit Namen versehen).

 

 

Tradition:                          Traditionell findet zu St. Martin bei uns das Laternenbasteln mit den Vätern statt.

 

U

 

U 3:                                    Seit  August 2009 nehmen wir  Kinder ab 2 Jahren in unserer Einrichtung auf.

 

Über-Mittag-Betreuung:   20 Tagesstätten Plätze können im Kindergartenjahr belegt werden.

Nach den Aufnahmekriterien entscheidet ein Gremium aus Vertretern des Kirchenvorstandes, des Trägers und die Leitung der Kita über die Vergabe der Plätze.

Das Mittagessen wir vom Restaurant „Alter Braukeller“ angeliefert und beträgt € 2,50 pro Mahlzeit. Das Essen wird von den Eltern online bestellt und abgerechnet.

 

Umwelt:                             Wir versuchen unseren Kindern einen sorgfältigen und überlegten Umgang mit unserer Umwelt näher zu bringen.

V

 

Vor der Schule:                Den zukünftigen Schulkindern bieten  wir im letzten Kindergartenjahr spezielle Projekte und Angebote.

 

 

W

 

Wanderungen                   Unsere Waldwandergruppe trifft sich sporadisch.

Die Kinder gehen mit Erzieherinnen in den Wald, um die Natur zu erkunden. Hierbei ist es wichtig, dass die Kinder dem Wetter angepasste  Kleidung tragen.

 

Wohnhaus:                       Unsere Kita ist geprägt durch den wohnhäuslichen Charakter.

 

Wetter:                              Ob die Kinder Gummistiefel und Matschhose anziehen entscheiden wir nach Wetterlage!

 

 

 

 

X

 

X-beliebig:                         In unserer Einrichtung finden Sie nichts X-beliebiges!

 

Z

 

Zahngesundheit:              Einmal im Jahr besucht uns der Arbeitskreis Zahngesundheit vom Kreis Viersen in der Einrichtung um den Kindern das Thema Zahnpflege näher zu bringen.

Unsere Tagesstätten Kindern putzen nach dem Mittagessen die Zähne.

 

Zeichen:                            Bei uns in den Kindergartengruppen hat jedes Kind ein eigenes Zeichen:

An der Garderobe – dort hängt eine Jacke und eine Matschhose!

Am Schubladenschrank – wo die Bilder, Taschentücher und andere Sachen hinein passen!