Notfallnummer 112

 

Feuerwehr Viersen Kreisleitstelle: 02162 8195100

kreisleitstelle@kreis-viersen.de

Herr Geneschen Brandamtsrat : 02162 101833

  1. W.Terstappen kom. Löschzugführer Boisheim
  2. R. Libudda Brandinspekteur stellv. Löschzugführer Boisheim

 

 

 

 

Sicherheitsplan der Kindertageseinrichtung

 

Der Sicherheitsplan über die Notfallmaßnahmen und Prävention  ist allen Mitarbeitern bekannt bzw. wird beim Beginn des Arbeitsverhältnisses erteilt.

  • Ernstfallübungen mit dem Team und den Kindern werden regelmäßig durchgeführt
  • Die Räumlichkeiten sind vom Brandschutz kontrolliert und überprüft
  • Brandschutzerziehung in der Kita Arbeit durch die Feuerwehr Boisheim
  • Rauchmeldeanlage
  • Beschilderung der Notausgänge
  • Erste Hilfe Kasten
  • Fluchttreppe außen
  • Feuerlöscher und Löschdecken
  • Alarmglocke
  • Notfallnummern

 

 

 

Notausgänge befinden sich:

 

Erdgeschoss

  • Eingang Haustüre an der Straße An St. Peter
  • Fenster im Erdgeschoss
  • Ausgang Hofseite

1.Obergeschoß

  • Treppe ins Erdgeschoss
  • Außenfluchttreppe

Dachgeschoß

  • Treppe ins Erdgeschoss
  • Außenfluchttreppe

 

 

 

 

Rauchmelder befinden sich                                      Wartung:

 

Keller                                                                  Mitarbeiter Batterien Rauchmelder

  • Flurbereich
  • Ehemaliger Werkraum
  • Waschkeller

Erdgeschoß

  • 2 in der Sonnengruppe
  • Flurbereich
  • Kindergarderobe
  • Nebenraum Sonnengruppe

1.Obergeschoß

  • 2 in der Regenbogengruppe
  • Nebenraum Regenbogengruppe
  • Kindergarderobe
  • Flurbereich
  • Wickelraum
  • Ruheraum
  • Küche

Dachgeschoß

  • 2 im Funktionsraum
  • Büro
  • Speicher
  • Flurbereich

 

 

 

 

Die Rauchmeldeanlage befindet sich im Flurbereich Treppenhaus 1.Obergeschoss

im  Erste Hilfe Schrank befinden sich die Codenummern der einzelnen Rauchmelder

 

 

 

 

Feuerlöcher befinden sich:                                       Wartung:

 

Keller                                                                            Firma Kratz &Kusen

  • Treppenabgang zum Keller                                 Schwalmtal

Erdgeschoß                                                                  Tel. 02163  20 15 18

  • Treppenaufgang zum Obergeschoss

Dachgeschoß

  • rechts neben dem Büro

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie setze ich Feuerlöscher ein:

 

  • Sicherungsstift herausziehen
  • Schlauch fassen und aus der Halterung ziehen, Hebelgriff kurz niederdrücken –loslassen
  • Hebelgriffe niederdrücken
  • mehrere Löcher auf einmal einsetzten nicht nacheinander
  • auf Flammenwurzel spritzen
  • so nah wie möglich
  • Standort wechseln
  • Rückweg sichern

immer auf eigene Sicherheit achten!

 

 

 

 

 

 

 

 

Löschdecken befinden sich:

 

Erdgeschoss:

  • Oberschrank Kinderküche

Obergeschoss.

  • Oberschrank Kinderküche
  • Küche Ablage über der Spüle

Dachgeschoss

  • am vorhandenen Feuerlöcher

 

 

Wie setze ich die Löschdecke ein:

  • an beiden Laschen aufreißen und ganz entfalten
  • Hände durch einwickeln schützen
  • über das Feuer legen – nicht werfen
  • liegen lassen

immer auf eigene Sicherheit achten!

 

 

 

Brandschutztüren:

 

Im ganzen Kellerbereich sind vorschriftsmäßig Brandschutztüren vorhanden.

Beachten:

  • Brandschutztüren müssen immer geschlossen sein
  • eine Gegenstände vor oder hinter diese Türen stellen

 

 

 

 

 

 

 

 

Prävention:

 

Die Brandschutzerziehung  wird regelmäßig durch die Feuerwehr Viersen, Löschzug Boisheim durchgeführt!

 

  • Fluchtwege sind klar gekennzeichnet
  • Fluchtwege müssen jederzeit begehbar sein
  • nur im Notfall läutet die Schiffsglocke im Flurbereich Obergeschoss
  • Notfallübungen mit Mitarbeitern und Kindern
  • Ordnung in Nebenräumen und Keller
  • nur nicht brennbare Kerzenständer benutzen und Kerzen nie unbeaufsichtigt brennen lassen –kl. gefüllter Wassereimer immer bereitstellen (außer bei Teelichtern)
  • möglichst Kerzen in geschlossenen Gefäßen verwenden, außer Schwimmkerzen und Kerzen mit Sandgefäß
  • beim Dekorieren mit Lampen ist besondere Vorsicht geboten. Wärmestau und direkte Wärmeeinstrahlung auf brennbares Material vermeiden
  • Zündhölzer und Feuerzeug außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren. (1.60m ab Boden)
  • bei den Elektroherden in den Gruppen immer nach Gebrauch – Strom abschalten
  • Hauptschalter von Waschmaschine und Trockner nach Gebrauch ausschalten
  • Elektrogeräte immer nach Gebrauchsanweisung benutzen – nicht in der Nähe von Wasser gebrauchen
  • Regelmäßige Prüfung aller Elektrogeräte durch die Fachfirma

 

 

Löschen von kleinen Bränden ( z.B. Kerzen):

 

  • Ruhe bewahren und Überblick schaffen
  • gezielt handeln und selber schützen
  • weitere Personen fernhalten
  • löschen mit vorhandenen Löschmitteln
  • Mitarbeiter informieren

 

 

Vorgehen bei einem Brand:

 

  • Ruhe bewahren und Überblick verschaffen
  • Gezielt handeln und selber schützen
  • Mitarbeiterin, die das Feuer entdeckt:
    • Notfallglocke läuten
    • setzt den Notruf ab

 

Alarmieren: Tel. 112 dabei angeben:

  1. Kindertageseinrichtung St. Peter
  2. An St. Peter 13 in Boisheim
  3. was brennt….
  4. Verletzte/Vermisste….
  5. Treffpunkt der Geretteten „Gartentor Spielplatz“ bekannt geben

 

Mitarbeiterin gibt  Rückbestätigung der Alarmierung bei der Hauptverantwortlichen

 

  • Mitarbeiter informieren – Verantwortlichkeit übernimmt (nachhöchster und anwesender  Dienstgrad und dem Beschäftigungsumfang):

 

  1. Leitung : Daniela Born
  2. Gruppenleitung : Irene Laux
  3. Kinderpflegerin : Ellen Grote
  4. Erzieherin : Larissa Badstuber
  5. Erzieherin : Gerlinde Jaworowski
  6. Erzieherin : Ute Fuchs
  7. Erzieherin : Angela Burkhardt
  8. Berufspraktikantin: Nadine Ibrahim

 

  • Leitung bzw. bei nicht Anwesenheit immer die folgende Person übernimmt die Hauptverantwortlichkeit und bestimmt eine Mitarbeiterin, zur Meldung an die Feuerwehr
  • die Hauptverantwortliche bleibt vor Ort und kommuniziert mit dem Einsatzleiter der Feuerwehr
  • die Hauptverantwortliche hat alle Schlüssel für Fenster und Türen (Schlüsselbund am Regal im Gruppenraum der Sonnengruppe)

 

Retten:

Beachten: sich selber nicht der Gefahr aussetzen!

 

Sonnengruppe:

  • Kinder beruhigen
  • Kinder zählen
  • Nebenraum kontrollieren
  • Gruppentagebuch und Schlüssel vom Pfarrheim und Hausschlüssel der Kita mitnehmen (Regal)
  • Kinder an die Hand nehmen – Kette bilden
  • nach Brandort Fenster oder Hinterausgang als Fluchtweg benutzen und Kinder ins Freie begleiten
  • keine außen stehende Personen reinlassen
  • Fenster und Türen schließen
  • Treffpunkt für die Kinder „Apfelbaum“ auf dem kleinen Spielplatz

 

Regenbogengruppe:

  • Kinder beruhigen
  • Kinder zählen
  • Gruppentagebuch und Hausschlüssel der Kita für Außentüre (Dachgeschoß neben der Türe) mitnehmen
  • Kinder versammeln sich an der Außentüre zur Fluchttreppe
  • „Kükenzimmer“ und Puppenecke kontrollieren
  • Kinder über die Treppe ins Freie begleiten
  • Fenster und Türen schließen
  • Treffpunkt für die Kinder „Seiteneingang der Kirche“
  • Über die Außentreppe kontrolliert Mitarbeiterin evt. im Dachgeschoß spielende bzw. versteckte Kinder und begleitet sie über die Außentreppe zum Treffpunkt

 

Beide Gruppen treffen sich nach erfolgter Rettung am Gartentor!

  • Kinder beruhigen
  • Erste Hilfe leisten

 

 

Beim Eintreffen der Feuerwehr meldet sich die hauptverantwortliche Person der Kita beim Einsatzleiter!

 

  • vermisste Kinder oder Mitarbeiter melden
  • verletzte Kinder oder Mitarbeiter melden

 

 

Zur Evakuation gehen beide Gruppen über den Waldweg ins Haus Kafarnaum

 

  • Träger informieren
  • Eltern informieren